Pränatal-Diagnostik bei Dr. Moustafa Eltelby in 1200 Wien

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Begriff Pränatal-Diagnostik (Abkürzung PND) bezeichnet Untersuchungen an ungeborenen Kindern (Föten) und schwangeren Frauen.

Gängige Methoden sind zum einen die nicht-invasiven, nur außerhalb des Körpers vorgenommenen Untersuchungen wie die Ultraschalluntersuchung (Sonographie), zu denen die Nackentransparenzmessung, die Nasenbeinmessung (in der 12. bis 14. Schwangerschaftswoche), die Fetometrie, der Feinultraschall, die Doppler-Sonographie, der 3D-Ultraschall und der 4D-Ultraschall gehören. Auch die Untersuchungen von Hormonkonzentrationen im mütterlichen Blut (serologische Untersuchungen) wie beispielsweise der Triple-Test, der Quadruple-Test und als Kombination beider Methoden das Erst-Trimester-Screening (ETS, eine Untersuchung im ersten Schwangerschaftsdrittel) und das integrierte Screening (kombinierte Untersuchung der biochemischen Serum-Parameter zur Risikoermittlung für fetale Chromosomen- und Verschlussstörungen) gehören zu den nicht-invasiven Methoden. Invasive, das heißt innerhalb des Körpers vorgenommene Untersuchungen der Pränataldiagnostik sind die Chorionzottenbiopsie (CVS), die Amniozentese (AC) und die Nabelschnurpunktion.

Gelesen 1012 mal

Vereinbaren Sie einen Termin

Bitte vereinbaren Sie immer einen Termin mit uns, nur so können wir längere Wartezeiten vermeiden:

+43 1 330 84 34

m.eltelby@chello.at

Über uns

Moustafa A. Eltelby

1983 Promotion zum Dr. med. univ. an der Universität Wien. Ausbildung zum "Arzt für Allgemeinmedizin" in LKH Klagenfurt. Ausbildung zum Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Hanuschkrankenhaus Wien...

Mehr lesen